Innere Arbeit

Um den Weg der Entfaltung der Seele zu gehen, dazu bedarf es zunächst „bewusster Anstrengungen“.

 Gurdjieff

„Damit ist eine Innenkehr gemeint, eine Drehung der Aufmerksamkeitsrichtung um 180 Grad. Sie initiiert das Beschreiten eines nach innen gerichteten, eines inneren Weges – die Innere Arbeit.“

 OM C. Parkin

 

Ich biete 1 zu 1 Begleitung auf dem Weg der Selbsterforschung, in allen möglichen Lebenslagen. Melde dich einfach direkt bei mir, um in einem persönlichen Gespräch mehr darüber zu erfahren.

Ich kann mich noch sehr gut an meine Anfänge erinnern, wo ich mir die Frage gestellt habe, ob Yoga in mein Leben passt?  Das Thema Yoga habe ich schon in der Vergangenheit versucht für mich greifbar zu machen, aber irgendwie habe ich nie Zugang zu dieser Lehre gefunden.  Meine erste Yogastunde bei dir im Studio besuchte ich zufällig vor ca. zwei Jahren. Ich war sozusagen ein Yoga Neuling, ohne viel  Background Wissen.  Aber bei dir waren die Yogastunden anders.  Schnell merkte ich, dass mich dein authentisches Dasein und dein persönlicher Stil in den Bann gezogen hatten.  Das Erlernen der Asanas forderte mich, von Hüft- und Herzöffnern usw. hatte ich noch nicht wirklich Ahnung.  In den Stunden hast du mir immer wieder die Basics erklärt und mich, falls notwendig korrigiert, so dass ich von Anfang an die Asanas richtig einstudierte. Dein Unterrichtsstil ist klar und fundiert und ich fühlte mich von Anfang  an wohl und sicher aufgehoben. Dies brachte mich in meiner Praxis sehr schnell voran.  Ich begann langsam die Intensität von 1 mal pro Woche auf 2 bis 3 mal zu intensivieren, so sehr begeisterte mich Yoga und deine Art zu Lehren, zu Unterrichten.  Du bist ein sehr emphatischer Lehrer und spürst sehr gut wo du deine Schüler abholen musst,  gehst auf die Persönlichkeit des Übenden ein. So war dies auch bei mir. Mein Körper, aber auch mein Bewusstsein veränderten sich allmählich. Ich spürte, dass Yoga „etwas“ mit mir macht, aber ich konnte es nicht zuordnen. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass ich zu diesen Zeitpunkt überfordert war.  Du hast dir die Zeit genommen und mir sehr ausführlich erklärt, was gerade im Moment mit mir oder in mir geschieht. Somit hast du mir nicht nur die Yoga Praxis gelehrt, sondern auch indirekt gezeigt, dass ich meine Emotionen zulassen und ich die Verbindung zu mir selbst wieder herstellen kann. Yoga ist also viel tiefgründiger, als ich mir das jemals hätte vorstellen können.  Dir ist es gelungen, in deinem Studio einen echten Platz der Transformation zu schaffen, wo ganz gewöhnliche Leute aus der Umgebung zusammenkommen und zu ernsthaften Praktizierenden werden. Der Stil sehr authentisch, klar und mit deinem humorvollen Wesen bringst du die Menschen zum Lachen.  Mittlerweile befasse ich mich sehr viel mit Yoga und Meditation und du Mario bist für mich ein sehr inspirierender Lehrer. Ich habe diverse persönliche Yoga Ziele, du unterstützt mich bei der Umsetzung und stehst mir in sehr vielen Belangen als spiritueller Berater zur Seite. Ich besuche so gut es geht regelmäßig deine Yoga Stunden und habe sehr viel dazu gelernt. Ich genieße den Prozess und je intensiver man praktiziert desto schöner und besser wird es!  Zum jetzigen Zeitpunkt könnte ich mir mein Leben ohne Yoga und Meditation nicht mehr vorstellen. Es hat mich verändert, mein Bewusstsein, mein Dasein, meine Einstellung, meine Dankbarkeit und meine Zufriedenheit, spielen jetzt eine viel wichtigere Rolle in meinem Leben.  Ich bin mir sicher, ohne dich als meinen Lehrer wäre ich diesen Weg nicht gegangen.  Dafür bin ich Dir zutiefst dankbar!
Manuela Fender
Wissenschaftlerin