Grundlagen

 

Hallo Leute. Tag 4 meiner Challenge. Hab heute ca. 60min Yoga gemacht, konzentrierte mich dabei sehr gut, ich beginne immer mit ganz einfachen Asanas im Sitzen, Auflockerungsübungen „loosening practises“ und auf jeden Fall mindestens 12 Durchgänge vom klassischen Sonnengruß, er deckt den ganzen Körper ab und man kann ihn immer und überall machen.

Ich möchte nochmal auf Grundlagen eingehen, weil sie immens wichtig sind und man sie verinnerlichen sollte für die ganze Praxis.

  • Atmung: Immer durch die Nase Atmen, außer das Gegenteilige wird verlangt, kommt aber nur bei ein paar wenigen Atemübungen vor.
  • Bewusstsein: Der Zweck der Asana´s liegt darin, alle Sinne zu integrieren um die Dinge wahrnehmen zu können die im Körper passieren.
  • Links und Rechts: Immer beide Seiten praktizieren um auszugleichen und harmonisieren.
  • Belastung: Auf jeden Fall nicht überlasten oder überdehnen, nicht verkrampfen, kurz gesagt man sollte immer durch die Nase Atmen können.
  • Altersgruppe: Alle =)

About the author

Mario Feurstein

Hi Leute!

Ich bin ein leidenschaftlicher Idealist und versuche meine persönliche Lebensphilosophie zu finden, indem ich mich unter anderem dem Schreiben widme. Wenn du mehr über mich erfahren willst, klicke einfach auf "über mich" im Menü!

View all posts

Kommentar verfassen